Über 2000 Artikel auf 54 m² Lagerfläche

Platzmangel – aber mit überschaubarem Chaos

In dem Zeitraum von 2009 bis März 2015 – wurde in München Waldperlach – meine Ware angenommen, fotografiert, gelagert und dann auch verschickt. Das ganze mit zirka 2000 Artikel zu diesem Zeitpunkt. Die Regale waren voll, unübersichtlich – und was habe ich teilweise meine Ware gesucht. Jedes freie Loch wurde ausgenutzt – es war überhaupt kein Konzept in der Lagerhaltung.

Ich habe mein Lager geliebt, es war das erste – in welchem ich alleine war beziehungsweise mein eigener Herr. Ich konnte kommen und gehen wann ich wollte, der Lastenaufzug war eine Bereicherung – und der Unterschied zu meinem ersten Raum (also, meine Anfangszeiten) – mit TOILETTE. Ich hätte diese Räume wahrscheinlich nie verlassen, wäre mein Vermieter nicht aus den Räumen ausgezogen. Somit war ich nun auf die Schnelle gezwungen mir neue Räumlichkeiten zu suchen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich bereits 1 Woche später schon eine Zusage für 80 m² bekommen habe.

Soviel Glück muss man auch mal haben. Mittlerweile bin ich mit meinem Hab und Gut nach Neubiberg gezogen. Ich dachte mit ein paar guten Freunden ist der Umzug ein Klacks. Dem war leider nicht so, da habe ich mich maßlos überschätzt. Gepackt wurden insgesamt 320 Kartons – gefüllt mit allem was in dem Raum gelagert war – und noch 6 prall gefüllte Kleiderständer.

Ein Horrorszenarium für jeden Händler und Verkäufer.

Eine komplette Firma umziehen, ohne viel Vorarbeit leisten zu können, denn das Geschäft musste ja weiter gehen, und ich musste ja auch binnen 1 Tag nach Zahlungseingang versenden. Dank guter Freunde, nächtlicher Stunden, viel Schweiß und Geduld – haben wir den Umzug nun dann doch ziemlich schnell über die Bühne gebracht – nur dann ging die Arbeit ja erst so richtig LOS. Ein leerer Raum mit 80 m², keinerlei Vorstellungen und 320 Kartons. Ich war restlos überfordert.

Wie es mit meinem Umzug weitergeht und wie sich alles entwickelt hat, was verändert wurde, und wie wir Ordnung in das Chaos gebracht haben – das erzähle ich ihnen in einem weiteren Beitrag.

Ihre Melanie Newald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.